Back to contents

Anti-HIV-Medikamente

Diese Broschüre bietet einen ersten Überblick für alle, die sich über die HIV-Behandlung informieren möchten. Sie enthält Basisinformationen über die Medikamente gegen HIV – die sogenannten antiretroviralen Medikamente – und geht kurz auf Dosierung, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Medikamentenresistenzen ein.

Die hier wiedergegebenen Informationen sind von einem Gremium aus medizinischen Expert(inn)en überprüft worden. Ausführliche Informationen zu Neben- und Wechselwirkungen der einzelnen Medikamente sind den Beipackzetteln der Hersteller zu entnehmen.

Die Broschüre entspricht dem Wissensstand zum Zeitpunkt der Drucklegung der englischen Originalfassung (März 2012); sie bezieht sich auf Medikamente, die in der Europäischen Union zugelassen sind.

Diese Veröffentlichung soll Ihnen dabei helfen, Ihre Fragen zu den Therapiemöglichkeiten für das Gespräch mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt zu formulieren. Sie soll und kann dieses Gespräch keineswegs ersetzen.

  • HIV und Anti-HIV-Medikamente

    HIV ist ein Virus, welches das Immunsystem angreift – das Abwehrsystem des Körpers gegen Infektionen und Krankheiten. Wenn Sie HIV-infiziert sind, können Sie Medikamente einnehmen, um die HIV-Menge...

  • HIV-Therapieleitlinien

    Die in dieser Broschüre enthaltenen Informationen basieren auf den HIV-Therapieleitlinien der Europäischen AIDS-Gesellschaft (European AIDS Clinical Society). Daneben gibt es vielen Ländern auch nationale Therapieleitlinien, die davon leicht...

  • Wann mit der Therapie beginnen?

    Es gibt keinen klar definierten „allgemeingültigen“ Zeitpunkt, an dem man mit einer antiretroviralen Therapie beginnen sollte. Ihr Arzt oder Ihre Ärztin wird eine Reihe von Themen mit...

  • Wichtig: regelmäßige Check-ups!

    HIV-Infizierte sollten sich regelmäßig ärztlich untersuchen lassen. Die meisten Menschen mit HIV werden in Spezialkliniken für sexuelle Gesundheit oder HIV-Ambulanzen von speziell ausgebildeten Ärztinnen, Ärzten und sonstigen Mitarbeitern...

  • Sich auf die Therapie vorbereiten

    Eine antiretrovirale Therapie ist eine langfristige Angelegenheit – nachdem Sie mit der Medikamenteneinnahme begonnen haben, müssen Sie nach heutigem Wissen die Behandlung lebenslang fortsetzen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie...

  • Die Medikamente einnehmen

    Es ist sehr wichtig, keine Dosis Ihrer HIV-Medikamente auszulassen und die Medikamente genau nach Vorschrift einzunehmen. Wenn Sie Dosen auslassen oder die Medikamente nicht nach Vorschrift einnehmen,...

  • Wechselwirkungen

    Wenn man zwei oder mehre Medikamente zusammen einnimmt, kann sich dies auf die Wirksamkeit oder die Nebenwirkungen eines oder mehrerer dieser Medikamente auswirken. Einige Substanzen sollte man nicht...

  • HIV-Therapie und Schwangerschaft

    Antiretrovirale Medikamente werden in der Schwangerschaft als effektive Mittel eingesetzt, um eine HIV-Übertragung von der Mutter auf das Baby zu verhindern. Es liegen immer mehr Daten vor, denen...

  • Wie Sie Ihre HIV-Medikamente bekommen

    Mit dem Rezept für Ihre HIV-Medikamente, das Sie bei Ihren regelmäßigen Besuchen in der HIV-Ambulanz bekommen, gehen Sie entweder zur HIV-Medikamentenausgabe („HIV pharmacy“, in größeren Krankenhäusern) oder...

  • Namen von Anti-HIV-Medikamenten

    Pharmazeutische Medikamente bekommen verschiedene Namen:  zuerst einen Forschungsnamen, der etwas mit der chemischen Struktur oder dem forschenden Unternehmen zu tun hat (z. B. DMP266),dann einen „generischen Namen“, der für...

  • Kombinationspräparate

    Mittlerweile gibt es Präparate, die drei Anti-HIV-Medikamente aus mehr als einer Klasse in einer Pille kombinieren. Diese Kombinationspräparate machen es möglich, dass viele HIV-Patientinnen und -Patienten nur...

  • Nukleosidale/Nukleotidale Reverse-Transkriptase-Inhibitoren (NRTIs/NtRTIs)

    Die meisten Patient(inn)en nehmen diese Medikamente heute in Form von Kombinationspräparaten ein, die verschiedene Substanzen enthalten. Diese Kombinationspräparate führen wir im Folgenden an erster Stelle auf, die darin...

  • Nicht-nukleosidale Reverse-Transkriptase-Inhibitoren (NNRTIs)

    Namen: Efavirenz, Sustiva  Zugelassene Dosierung: Einmal täglich eine dunkelgelbe 600-mg-Tablette oder einmal täglich drei dunkelgelbe 200-mg-Kapseln. Efavirenz ist auch in Kombination mit FTC und Tenofovir erhältlich (Atripla). Kinder: Für...

  • Protease-Inhibitoren

    Die meisten Protease-Inhibitoren werden zusammen mit dem Medikament Ritonavir eingesetzt, das ebenfalls ein Protease-Inhibitor ist und die Wirkung des anderen Protease-Inhibitors verstärkt („boostert“). Ohne Ritonavir würde Ihr Körper...

  • Fusions-Inhibitoren

    Derzeit gibt es nur ein Medikament in der Klasse der Fusions-Inhibitoren, nämlich T-20 (Enfuvirtide/Fuzeon). Dieses Mittel wird nur selten und unter ganz bestimmten Bedingungen eingesetzt. Patientinnen und...

  • CCR5-Blocker

    Namen: Maraviroc, Celsentri  Zugelassene Dosierung: Die Maraviroc-Dosis hängt davon ab, welche anderen HIV-Medikamente Sie nehmen. Ihr HIV-Arzt oder -Pharmazeut wird mit Ihnen über die für Sie richtige Dosis...

  • Integrase-Inhibitoren

    Namen: Raltegravir, Isentress  Dosierung: Zweimal täglich eine rosafarbene 400-mg-Tablette.  Einnahmehinweise: Kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden.  Wichtige Warnung: Bei einigen Patient(inn)en ist es unter der Behandlung mit Raltegravir zu einer...

  • Zusammenfassung

    Die HIV-Kombinationstherapie verhindert, dass HIV Ihr Immunsystem weiter schädigt und Sie sehr krank werden – HIV-Medikamente verlängern Ihre ...

Community Consensus Statement on Access to HIV Treatment and its Use for Prevention

Together, we can make it happen

We can end HIV soon if people have equal access to HIV drugs as treatment and as PrEP, and have free choice over whether to take them.

Launched today, the Community Consensus Statement is a basic set of principles aimed at making sure that happens.

The Community Consensus Statement is a joint initiative of AVAC, EATG, MSMGF, GNP+, HIV i-Base, the International HIV/AIDS Alliance, ITPC and NAM/aidsmap
close

This content was checked for accuracy at the time it was written. It may have been superseded by more recent developments. NAM recommends checking whether this is the most current information when making decisions that may affect your health.

NAM’s information is intended to support, rather than replace, consultation with a healthcare professional. Talk to your doctor or another member of your healthcare team for advice tailored to your situation.